Veranstaltungen zur Revolution 1918/19

19.10.2018
19:00

Politische Emigranten und russische Studentenkolonie in München um 1900

Adelshochzeiten und Diplomatie bestimmten lange Zeit  die Beziehungen zwischen Bayern und Russland. Im  Feldzug Napoleons allerdings führten bayerische Offiziere  30000 Soldaten nach Russland- und in den Tod.  Eine andere Wendung nahmen die bayerisch-russischen  Kontakte im Eisenbahnzeitalter. München wurde zum  Ziel russischer Künstlerinnen und Künstler und politischer  Dissidenten. Die russische Studentenkolonie  entfaltete ein reges kulturelles und soziales Vereinsleben.  Die politische Polizei registrierte zwischen 1890  und dem Ersten Weltkrieg etwa 2000 russische Staatsangehörige  allein in München - der wohl bekannteste  von ihnen: W. I. Lenin.

 


Veranstaltungsart;: Vortrag
Veranstalter: MVHS

04.11.2018
14:00

1918/19: Revolution in München

Bayerns Weg zur Demokratie

2018 heißt es 100 Jahre Freistaat Bayern. Denn 1918/19 ändert sich das Gesicht Bayerns vollständig. In München, dem Hauptschauplatz wird die Monarchie gestürzt. Kurt Eisner wird Bayerns erster Ministerpräsident, revolutionäre "rote" und konservativ-reaktionäre "weiße" Kräfte um die Macht.

Folgen Sie dieser informativen Zeitreise in ein höchst spannendes Kapitel der jüngeren bayerischen Geschichte!


Veranstaltungsart;: Führung
Veranstalter: STATTreisen München e.V.

16.12.2018
11:00

1918/19: Revolution in München

Bayerns Weg zur Demokratie

2018 heißt es 100 Jahre Freistaat Bayern. Denn 1918/19 ändert sich das Gesicht Bayerns vollständig. In München, dem Hauptschauplatz wird die Monarchie gestürzt. Kurt Eisner wird Bayerns erster Ministerpräsident, revolutionäre "rote" und konservativ-reaktionäre "weiße" Kräfte um die Macht.

Folgen Sie dieser informativen Zeitreise in ein höchst spannendes Kapitel der jüngeren bayerischen Geschichte!


Veranstaltungsart;: Führung
Veranstalter: STATTreisen München e.V.

Revolutionszeitung aus München