Veranstaltungen zur Revolution 1918/19

29.05.2018
20:00

November 1918

die Revolution in Deutschland und Bayern aus jüdischer Perspektive

Vor hundert Jahren wurde die Monarchie in Deutschland und Bayer gestürzt. Beklagten die einen den Verlust der alten Ordnung, hoffte andere auf ein neues demokratisches Zeitalter. Für die deutsch-jüdische Bevölkerung galt dies ebenso wie für die nichtjüdische Mehrheitsgesellschaft. Allerdings war die Zäsur der Revolution mit einem! zunehmend antisemitischen Klima verbunden. Um diese Entwickle zu illustrieren, werden verschiedene Positionen deutsch-jüdischer Intellektueller zur Revolution in Deutschland und Bayern vorgestellt


Veranstaltungsart;: Vortrag
Veranstalter: MVHS

14.06.2018
19:30

Warum ist Bayern (immer noch) anders?

Kein anderes Bundesland versteht es so sehr wie Bayern den Anspruch staatlicher und kultureller Eigenständigkeit aufrechtzuerhalten. Woran liegt das? An der Landschaft, an den Kelten, den Römern, den Bajuwaren, dem Katholizismus, den Wittelsbachern oder der CSU? Oder gibt es gar etwas, das sie alle verbindet? Ohre falschen Patriotismus und mit historisch scharfem Blick analysiert Reinhard Falter die bayerische Konsistenz.

In Zusammenarbeit mit Kultur in Hadern e.V.


Veranstaltungsart;: Vortrag
Veranstalter: MVHS

19.10.2018
19:00

Politische Emigranten und russische Studentenkolonie in München um 1900

Adelshochzeiten und Diplomatie bestimmten lange Zeit  die Beziehungen zwischen Bayern und Russland. Im  Feldzug Napoleons allerdings führten bayerische Offiziere  30000 Soldaten nach Russland- und in den Tod.  Eine andere Wendung nahmen die bayerisch-russischen  Kontakte im Eisenbahnzeitalter. München wurde zum  Ziel russischer Künstlerinnen und Künstler und politischer  Dissidenten. Die russische Studentenkolonie  entfaltete ein reges kulturelles und soziales Vereinsleben.  Die politische Polizei registrierte zwischen 1890  und dem Ersten Weltkrieg etwa 2000 russische Staatsangehörige  allein in München - der wohl bekannteste  von ihnen: W. I. Lenin.

 


Veranstaltungsart;: Vortrag
Veranstalter: MVHS

04.11.2018
14:00

1918/19: Revolution in München

Bayerns Weg zur Demokratie

2018 heißt es 100 Jahre Freistaat Bayern. Denn 1918/19 ändert sich das Gesicht Bayerns vollständig. In München, dem Hauptschauplatz wird die Monarchie gestürzt. Kurt Eisner wird Bayerns erster Ministerpräsident, revolutionäre "rote" und konservativ-reaktionäre "weiße" Kräfte um die Macht.

Folgen Sie dieser informativen Zeitreise in ein höchst spannendes Kapitel der jüngeren bayerischen Geschichte!


Veranstaltungsart;: Führung
Veranstalter: STATTreisen München e.V.

16.12.2018
11:00

1918/19: Revolution in München

Bayerns Weg zur Demokratie

2018 heißt es 100 Jahre Freistaat Bayern. Denn 1918/19 ändert sich das Gesicht Bayerns vollständig. In München, dem Hauptschauplatz wird die Monarchie gestürzt. Kurt Eisner wird Bayerns erster Ministerpräsident, revolutionäre "rote" und konservativ-reaktionäre "weiße" Kräfte um die Macht.

Folgen Sie dieser informativen Zeitreise in ein höchst spannendes Kapitel der jüngeren bayerischen Geschichte!


Veranstaltungsart;: Führung
Veranstalter: STATTreisen München e.V.

Revolutionszeitung aus München