Veranstaltung / Stadtführung

Nationalsozialismus und Widerstand

München als „Hauptstadt der Bewegung“

Sonntag   24.11.2019    15:00-17:00

Nationalsozialismus und der Widerstand gegen das Regime sind die Themen bei dieser Stadtführung.

Hitlers Aufstieg begann in München. Hier schloss er sich 1919 der Deutschen Arbeiterpartei an und formte sie 1920 zur NSDAP um. Zur Verherrlichung der "Jugendjahre der Partei" erhielt München 1935 den zweifelhaften Ehrentitel "Hauptstadt der Bewegung" mit einem entsprechenden Stadtwappen.

Daneben entstanden eine Reihe von Musterbauten der NS-Architektur und es begann die Inbesitznahme des Areals rund um den Königsplatz durch die Nationalsozialisten.

Aber es gab auch die, die sich wehrten: Die Weiße Rose, Georg Elser, Walter Klingenbeck. Verfolgen Sie mit uns  Münchens Weg als "Hauptstadt der Bewegung" durch die Maxvorstadt.



Veranstalter STATTreisen München e.V.
Datum 24.11.2019
Uhrzeit 15:00 - 17:00
Treffpunkt Brunnen am Geschwister-Scholl-Platz
Anfahrt U-Bahn: Universität
Preis 12,00 € (10,00 € Senioren und Studenten)
Veranstaltungsart Führung
Stadtbezirk Maxvorstadt
Suchbegriffe Nationalsozialismus, Widerstand

STATTreisen München e.V.

Nymphenburger Straße 149
80634 München
Telefon: 089 544042 - 30
Email: info@stattreisen-muenchen.de
Internet: http://www.stattreisen-muenchen.de


Weitere Veranstaltungen


Nationalsozialismus, Krieg und Bevökerung

Ort und Erinnerung

Zwischen den Fronten

Geschichte des Dritten Reiches




© 2017 Gerhard Willhalm, inc. All rights reserved.