Veranstaltung / Stadtführung

Beschlagnahmte Villen in Bogenhausen

Sonntag   14.10.2018    11:00-13:00

Zahlreiche Villen aus jüdischem Besitz waren von den Nationalsozialisten „arisiert" - enteignet - worden. Andere wurden als „Judenhäuser" deklariert. Die US-Besatzungsmacht benützte nach Kriegsende diese „Leerstände" für eigene Zwecke: Offizierskasinos, Kinos, Wohnungen, Geheimdienst, in Bogenhausen insbesondere auch für die Unterbringung von Hilfsorganisationen für DPs - „Displaced Persons" - Überlebende aus den Konzentrationslagern, Vertriebene und Zwangsarbeiter. Der Rundgang versucht einige Stationen dieser Entwicklung nachzuzeichnen.



Veranstalter MVHS München Ost
Datum 14.10.2018
Uhrzeit 11:00 - 13:00
Referent/Stadtführer Dr. Willibald Karl  
Treffpunkt Friedensengel (am Monument)
Anmeldung Restkarten vor Ort, auch mit MVHS-Card
Preis 5,00 Euro
Kursnummer H123722
Veranstaltungsart Führung
Stadtbezirk Bogenhausen
Suchbegriffe Juden, Bogenhausen

MVHS München Ost

Winfried Eckardt

München
Telefon: 089 620820-0
Internet: http://www.mvhs.de


Weitere Veranstaltungen


MVHS-CARD

Leben in zwei Welten

Stadt ohne Juden

Wie gut sind deine Zelte, Jakob!

Basiswissen Judentum




© 2017 Gerhard Willhalm, inc. All rights reserved.