Spuren der Revolution in München

Gedenkplatte - Bodendenkmal

Bodendenkmal Kardinal-Faulhaber-Straße

Erhard-Auer-Straße

Erhard-Auer-Straße Neuhausen

Gesellengrab

Gesellengrab Westfriedhof

Kurt-Eisner-Straße

Kurt-Eisner-Straße Neuperlach

Kurt Eisner

Kurt-Eisner-Denkmal
Im ehemaligen Mathäser-Bräu übernahm am Abend des 7. November 1918 der Arbeiter- und Soldatenrat unte der Leitungvon Kurt Eisner die Regierungsgewalt in München und schuf damit die Voraussetzung für die wenige Stunden später erfolgte Proklamation Bayerns zur Republik.

Teuchertstraße

Teuchertstraße Mitglied der Thulegesellschaft
Als Geisel erschossen

Grab Kurt Eisner/Gustav Landauer

Grab Kurt Eisner/Gustav LandauerGemeinschaftsgrab con Kurt Eisner und Gustav Landauer aum dem Neuen Israelitschen Friedhof

Gedenktafel für die ermordeten Perlacher Bürger

Nach der militärischen Zerschlagung der Münchner Räterepublik wurde diese Arbeiter und Handwerker denunziert und ohne gerichtliches Verfahren von Mitgliedern des Freikorps Lützow am 5. Mai 1919 im Garten des Hofbräukellers ermordet.

Bodendenkmal - Kurt Eisner

Bodendenkmal - Kurt EisnerKardinal-Faulhaber-Straße

Bodengedenkplatte - Kurt Eisner

Gedenkplatte für Kurt EisnerPromenadeplatz

Jedes Menschenleben soll heilig sein

Jedes Menschenleben soll heilig sein Denkmal für Kurt Eisner am Oberanger

Erich-Mühsam-Platz

Erich-Mühsam-Platz xxx

Den Toten der Revolution

Denkmal am Ostfriedhof

Gustav-Landauer-Straße

xxx xxx

Bodendenkmal - Kurt Eisner

xxx xxx

Linnenbrüggerdstraße

Linnenbrüggerdstraße Mitglied der Thulegesellschaft
Als Geisel erschossen

Gedenkstee Gustav Landauer

Gedenkstele für Gustav Landauer Die Gedenkstele wurde am 29. Juni 1917 im Waldfriedhof aufgestellt.

Inschrift:
„Aufruf zum Sozialismus“ aus dem Jahre 1908:
„Jetzt gilt es, noch Opfer anderer Art zu bringen, nicht heroische, sondern stille, unscheinbare Opfer, um für das rechte Leben ein Beispiel zu geben“.

Gedenkstee Gustav Landauer

Giesinger GeschichtssäuleZum Gedenken im Jahre der Revolution 1919 wurden 61 Bürger aus Ober- und Untergiesing erschossen

Responsive image

OstfriedhofZum Gedenken an Kurt Eisner

Ernst-Toller-Platz

Schwabing 23.10.1996

Responsive image

GesellenmordIn Gott ruhen 21 Mitglieder des katholischen Gesellenvereins St. Josph Schuldlose Opfer der Revolution 6. Mai 1919

Hella-von-Westarp-Strasse

Hella-von-Westarp-StrasseMitglied der Thulegesellschaft
Als Geisel erschossen

Responsive image

xxxx

Deikestrasse

DeikestrasseMitglied der Thulegesellschaft
Als Geisel erschossen

Hella-von-Westarp

Grab von Haila von WestarpSie war Sekretärin im Büro der nationalistisch und antisemitisch orientierten Thule-Gesellschaft und wurde am 30.4.1919 als Geisel der Rotgardisten im ehemaligen Luitpoldgymnasiums erschossen.
Sektion 9, Reihe 6, Grab 12.

Responsive image

Gedenktafel Gustav Landauer Amalienstraße 34

Gustav Landauer
1870-1919
Philosoph, Übersetzter, Autor und für kurze Zeit Volksbeauftragter für Volksaufklärung wurde nach dem Ende der Räterepublik als Radikalsozialist und gewaltloser Anachist.
Am 2. Mai 1919 in München-Stadelheim ermordet

Kriegerdenkmal Perlach

Krigerdenkmal in PerlachDas Kriegerdenkmal von 1921 erhielt später eine Ergänzungstafel, die an die Oper der Revolutionsjahre erinnert.
Eine Anbringung der Namen der ermordeten Perlacher Bürger in der 1980er Jahren wurde durch eine Unterschriftenaktion unterbunden.




© 2017 Gerhard Willhalm, inc. All rights reserved.