Zum Beispiel Neuhausen 1918-1933

Die nationalsozialistische Kampfzeit in einem Stadtteil der ehemaligen Hauptstadt der Bewegung

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

1. Das Mettinghviertel — Keimzelle der NSDAP? (Günther Baumann)

2. Die NSDAP in Neuhausen (1918-1933)

  • Die Entwicklung der Partei - von dumpfer Stammtischpolitik zum Straßenterror (Günther Baumann)
  • Man stellte Vater an die Wand... (Erinnerungen einer Zeitzeugin) (Martha Althammer)
  • Die SA marschiert — auch in Neuhausen (Mathias Rösch)
  • »S’Kasperlgwand« (Mit den Augen eines Zeitzeugen) (Johann Wähler)
  • Die Anfänge der Hitlerjugend (Mathias Rösch)

3. Wirtshäuser — Orte konspirativer Hinterzimmertreffen und gewaltsamer Auseinandersetzungen (Andreas Gaßner-Kittel)

  • Die Gaststätte »Mettingh« - Gründungsort des »Arbeitskreises für einen gerechten Frieden«
  • Die Gaststätte »Deutsches Reich« — Ort erster Massenveranstaltungen in Neuhausen
  • Die Gaststätte »Prinz Alfons« — Versammlungslokal der ersten Stunde
  • Die Gaststätte »Semmelmann« - Zwei Jahrzehnte NSDAP-Lokal im Herzen Gems
  • Die Gaststätte »Deutsche Eiche«, Bevorzugter Auftrittsort Hitlers in den Jahren 1925/26
  • Die Gaststätte »Bennobrauerei« - von der Notlösung zum festen Partei- und Sturmlokal
  • Die Gaststätte »Gartenlaube« — Partei- und Sturmlokal der Ortsgruppe Neuhausen

4. Neuhauser »Figuren« — Mitläufer, Hintermänner, Verbrecher?

  • Anton Drexler — ein Schlosser macht eine zweifelhafte Karriere (Günther Baumann)
  • Dietrich Eckart - der erste Journalist der »Bewegung« (Günther Baumann)
  • Theodor von der Pfordten — der »Heros des deutschen Rechtslebens« (Benedikt Weyerer)
  • Max Bayrhammer - »arischer« Schauspieler mit antisemitischer Gesinnung (Günther Baumann)
  • Elsa und Hugo Bruckmann — ein Verlegerehepaar macht Hitler salonfähig (Mathias Rösch) Franz Moos — Die typische »Karriere« für einen »alten Kampier« (Günther Baumann)
  • Gustav Biechteler - vom Ortsgruppenleiter zum Chef der bayerischen Kleingärtner (Mathias Rösch)
  • Karl Ostberg - »treuer Kämpfer« und antisemitischer Demagoge (Günther Baumann)

5. Antisemitische Hetzkampagnen bereiten den Boden für den Holocaust (Günther Baumann)

  • Antisemitismus in den »Neuhauser Nachrichten« (Herta Ulrich)
  • Jüdische Schicksale aus Neuhausen (Herta Ulrich und Günther Baumann)
  • Else Schönberg — Münchener Jüdin im Pariser Exil
  • Das Kaufhaus Schottländer am Rotkreuzplatz
  • Dr. Arthur Dreyer - Arzt in der Johann von Werth strafe 2 (1934-40)
  • Stefanie Kahn - Kleinpreisgeschäft in der Nymphenburgerstraße 128 Dr. Willy Lederer — Rechtsanwalt in der Ruffinistraße 23 (1933—40)
  • Familie Schnaier - I lopfenhandlung in der Gerner Straße 2 Familie Sundheimer - I laushaltswarengeschäft in der Amulfstraße 107 »Letzte Begegnung« (Bericht eines Zeitzengen) (Johann Wähler)
  • Dr. Ludwig Thalheimer - Arzt und Geburtshelfer in der Donnersbergerstraße 1

6. Von der Monarchie zum »Führerstaat« (Benedikt Weyerer)

  • Der Bayerische Heimat- und Königsbund in Neuhausen Die »Nymphenburger Zeitung/Neuhauser Nachrichten« — vom königstreuen Anzeigenblatt zum Kampfblatt der NSDAP

7. Die Anfänge des Kinos in Neuhausen (Reinhardt Kleinöder)

8. »Frauen mit deutschen Herzen...« -Frauenfeindlichkeit als Programm (Dagmar Fackelmeyer)

9. Erziehung vor Dachau - Führung und Verführung (Günther Baumann)

  • Das Wittelsbacher Gymnasium und »Der Vater eines Mörders«
  • Das städtische Waisenhaus - Anstalt für Zucht und Ordnung
  • »Der deutschen Jugend« - Die Herberge in der Wendl-Dietrieh-Straße
  • Das Dante-Stadion — städtische »Kampfbahn« für Jugend und Partei

10. Zeittafel

11. Dokumentarischer Anhang

12. Quellen- und Literaturverzeichnis




© 2017 Gerhard Willhalm, inc. All rights reserved.