Publikationen zu München

St. Johann von Capistran

München

Titel St. Johann von Capistran
Untertitel München
Autor Mayer Anton 
Verlag Schnell & Steiner
Jahr 2003
Seiten 19
ISBN-10 3795444578
Kategorie Kirchenführer
Suchbegriff St. Johann von Capistran 
Personen Ruf Sep

Die sich in den Jahren 1954/55 rasch vollziehende Entstehung und Entwicklung der so genannten „Münchner Parkstadt" östlich des Stadtteils Bogenhausen (Weiler Steinhausen in der ehem. Gemarkung Berg am Laim) erforderte die Einrichtung eines neuen Seelsorgehezirkes. Dazu erging am 1. Februar 1957 der Auftrag des Erzb. Ordinariates. Die neue Kuratie - 1960 zur Pfarrkuratie und 1963 zur selbstständigen Pfarrei erhoben - wurde zum größten Teil von der Pfarrei St. Gabriel in Haidhausen und zu einem kleinen, östlichen Teil von der Pfarrei Hl. Blut in Bogenhausen abgetrennt. Sie wird im Norden vom Schreberweg und von der Revaler, im Osten von der Weltenburger, im Süden von der Grim-melshausen- und Barbarossa- und im Westen von der Richard-Strauß-Straße begrenzt. Die Pfarrei zählt heute ungefähr l 900 Katholiken.




© 2017 Gerhard Willhalm, inc. All rights reserved.