Publikationen zu München

Was die Wörter erzählen

Eine kleine etymologische Fundgrube

Titel Was die Wörter erzählen
Untertitel Eine kleine etymologische Fundgrube
Autor Legros Waltraud 
Verlag dtv
Jahr 1997
Seiten 167
ISBN-10 342320043X
Kategorie Themen
»Ab und zu ist es schön, sich einfach anzusehen, was Sprache alles kann.«
Warum sagen wir, der Wein ist »alle«, wenn die Flasche leer ist, oder »geben etwas auf« - den Brief wie den Plan -oder benutzen »mutterseelenallein« als vermeintlich ur-deutsches seelenvolles Wortgebilde? In diesem äußerst unterhaltsamen und dabei lehrreichen Buch erzählt Waltraud Legros, was die Wörter über die Sprache erzählen - und diese wiederum über uns, die wir sie benutzen, verändern und erneuern.
Was Wörter über ihre Herkunft erzählen können, ihre Abenteuer und Geschichte, ihren Eigensinn ... und über uns, die wir sie benutzen, verändern, fallenlassen - mit dieser Perspektive hat Waltraud Legros einen unterhaltsamen, oft amüsanten und nebenbei äußerst lehrreichen Spaziergang durch »deutsche Wort-Landschaften« unternommen. Sie zerlegt gängige Alltagswörter wie »totschick«, »auswendig«, »mutterseelenallein« in ihre Bestandteile, nimmt Wendungen wie »bei Trost sein« oder »das gehört sich nicht« unter die Lupe, erzählt von der deutschen Wurzel des französischen »Boulevard« (Bollwerk), klärt den Irrtum um den »Erlkönig« auf, der nichts mit den Erlen, sondern mit dem dänischen Wort für Elfenkönig (»eller-konge«) zu tun hat. So kommt die in Frankreich lebende und dort Deutsch unterrichtende Autorin über die Wörter unserer Sprache auf die Spur und damit unserer deutschen europäischen Kultur: »Denn wirklich spannend wird es ja erst, wenn wir sehen, wie aus Wörtern Sprache entsteht, und ab und zu ist es schön, sich einfach anzusehen, was Sprache alles kann.«
Waltraud Legros., geboren 1938 in Klagenfurt, studierte Romanistik und Schulmusik, dann Germanistik in Frankreich, wo sie seit 1961 lebt und über Hugo von Hofmannsthal promovierte. Lehrtätigkeit an Gymnasien und Universität mit zahlreichen Publikationen zu Sprachdidaktik und Sprachbegabung. Ihr letztes Buch, >L'Avis des Mots<, erschien 1995 in Paris und erzählt Wortgeschichten speziell für Deutsch lernende Franzosen. Waltraud Legros lebt in Straßburg.



© 2017 Gerhard Willhalm, inc. All rights reserved.