Publikationen zu München

Passau - Dom St. Stephan

Titel Passau - Dom St. Stephan
Autor Wurster Herbert W. 
Verlag Kunstverlag Peda
Jahr 2004
Seiten 53
ISBN-10 3896435604
Kategorie Kirchenführer By
Suchbegriff Dom St. Stephan 

Baugeschichte

Wohl seit der Spätantike steht auf dem Domberg eine Kirche, ursprünglich vielleicht die Friedhofskirche, die zu den archäologisch nachgewiesenen Gräbern im heutigen Domhof gehörte. Ebenfalls nur Hypothesen gibt es zur frühmittelalterlichen Kirchen-baugeschichte des Domberges - die Entstehung der Domkirche ist völlig unklar. Die Archäologie hat den im Domhof aufgefundenen, stattlichen Bau einer einschiffigen, tonnengewölbten Kirche aus der Zeit um 700 als Nebenkirche innerhalb eines größeren Kirchenkomplexes eingestuft. Da in ihr von den Anfängen bis ins 12. Jahrhundert Bestattungen nachgewiesen sind, erscheint diese Annahme plausibel. Das Aussehen des Sakralbezirks bleibt unklar; vielleicht hat die hypothetische spätantike Friedhofskirche den Zeitenbruch zum Mittelalter überlebt und in Verbindung mit dem Bau des frühmittelalterlichen Gotteshauses einen Bedeutungswandel hin zum Mittelpunkt des Sakralbezirks auf dem Domberg erfahren. Vielleicht ist aber auch die hypothetische spätantike Friedhofskirche in einem romanisch-bajuwarischen Kirchenbau aufgegangen.

 




© 2017 Gerhard Willhalm, inc. All rights reserved.